Domschule Osnabrück (05.15)

Themenfeld: FÖJ an Ganztagsschulen
Herrenteichswall 2 | 49074 Osnabrück | Frau Rensing | Tel: 0541-3509810
 
Zurück Drucken Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Platz besetzt Bewerbungs-Stopp Unterkunft Verpflegung
Beschreibung der Einsatzstelle:
Die Domschule Osnabrück ist eine Oberschule mit Klassen 5 bis 10 in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Sie ist Teil des Schulzentrums im Kern der Stadt und wird derzeit von ca. 900 Schülerinnen und Schülern aus Stadt und Landkreis Osnabrück besucht. Außerdem arbeiten ca. 80 Lehrerkräfte, 2 Schulsozialarbeiter/in und 1 Bundesfreiwilligendienstler sowie Hausmeister und MitarbeiterInnen im Schulsekretariat an unserer Schule.
Das Schulgrundstück liegt zwischen dem Erich-Maria-Remarque-Ring und dem Herrenteichswall neben der Herz-Jesu-Kirche in unmittelbarer Nähe des Flusses Hase.
Das Oberzentrum Osnabrück ist eine Universitätsstadt mit ca. 160000 Einwohnern und liegt im südwestlichen Niedersachsen.
 
Welche Aufgaben erwarten dich?
Als FÖJler oder FÖJlerin leitest du im Nachmittagsbereich fachpraktische, lebenswelt- und handlungsorientierte Angebote sowie eine Arbeitsgemeinschaft für unsere Schülerinnen und Schüler. Das Programm wirst du zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern abstimmen und weiterentwickeln. Bei der Durchführung unterstützen wir dich. Außerdem kannst du das Angebot der „grünen Unterrichtsfächer“ durch die Durchführung interessanter Projekte und Programmpunkte in allen Jahrgangsstufen ergänzen. In Absprache mit den Lehrkräften und mit ihrer Unterstützung planst und betreust du zu einzelnen Themen Versuche, stellst Materialien zusammen oder organisierst unterrichtsergänzende Aktivitäten. In der übrigen Zeit leitest du den Umweltshop der Schule, in dem unsere Schülerinnen und Schüler umweltschonendes und fair gehandeltes Schulmaterial einkaufen können. Weiter brauchen wir dich zur Unterstützung unserer Cafeteria, bei der Gartenarbeit, der Pflege und Ernte mit und ohne Schülerinnen und Schüler und bei der Organisation und Durchführung von umwelt- und erlebnispädagogischen Veranstaltungen. Ein „Grünes Klassenzimmer“ mit Kräuterbeet, Hochbeetenund Lehmbackofen wartet auf dich.
In vielen Bereichen kannst du selbstständig tätig werden oder dich im Team mit unserem Bundesfreiwilligendienstler bzw. den Lehrerinnen und Lehrern an die Arbeit machen. Wir sind gespannt auf dich und freuen uns, wenn du deine eigenen Arbeitsschwerpunkte nach Interesse und Fähigkeiten setzt.
 
Wenn Du bei uns ein FÖJ machst, dann wirst Du:
  • viel mit Menschen zu tun haben.
  • viel umweltpädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
  • gelegentlich Öffentlichkeitsarbeit machen.
  • gelegentlich wissenschaftlich arbeiten.
  • gelegentlich Büroarbeit und Verwaltung kennenlernen.
  • viel umweltpolitisch tätig sein, z.B. Kampagnen und Aktionen vorbereiten.
  • gelegentlich internationale / interkulturelle Kontakte haben.
  • viel praktisch / handwerklich arbeiten.
  • gelegentlich Tiere betreuen und versorgen.
  • gelegentlich bei Wind und Wetter draußen sein (ca. 40% Deiner Arbeitszeit).
Wie ist das Umfeld der Einsatzstelle?
Das Schulumfeld zeichnet sich neben der städtischen Prägung durch seine historisch gewachsenen Grünflächen, den Altbaumbestand am Herrenteichswall und dem nahen Fluss Hase aus. Hier und auf dem Schulhof können wir uns in der städtischen Natur bewegen, sie vor Ort erfahren und als schützenswert erleben. In der regelmäßigen Begegnung, der Auseinandersetzung mit Natur in unserer Umwelt und im Erkennen von wechselseitigen Abhängigkeiten entwickeln unsere Schülerinnen und Schüler Wertschätzung und Verantwortung.  Dies ist die Grundlage für eine sozial gerechte und ökologische verträgliche gesellschaftliche Entwicklung im Sinne unserer christlichen Grundwerte.
Umweltbildung wird so zu einem maßgeblichen Baustein. An unserer Schule sollen Schülerinnen und Schüler die Natur im direkten Lernumfeld erfahren und sie als schützenwert erleben. Sie sollen sich aktiv an Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz beteiligen und durch direkte Begegnung - im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung - ökologische, ökonomische und soziale Zusammenhänge begreifen und verstehen.
 
Der nächste Bahnhof liegt ca. 1,5 km entfernt, der nächste Laden ca. 0,2 km.
Was ist noch wichtig?
Die Arbeitszeiten entsprechen unseren Schulzeiten ab ca. 7:30 bis in den Nachmittag. Urlaub muss in den Schulferien genommen werden.
Angeleitet und betreust wirst du von einem Team aus zwei Lehrkräften unserer Schule.
Ein Führerschein ist nicht erforderlich.