DBU Zentrum für Umweltkommunikation (05.30)

Themenfeld: Umweltbildung & BNE
An der Bornau 2 | 49090 Osnabrück | Herr Keilholz | Tel: 0541 9633 963
 
Zurück Drucken Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Platz frei Gute Bewerbungs-Chance (aktuell weniger als 5 Bewerbungen) Unterkunft Verpflegung
Beschreibung der Einsatzstelle:

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine der größten Umweltstiftungen Europas. Mit einem Stiftungskapital von rund 2 Mrd. Euro fördert sie innovative Projekte zum Schutz der Umwelt. Wir, das DBU Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK), sind ein Tochterunternehmen der DBU und bereiten die Ergebnisse der geförderten Projekte für unterschiedliche Zielgruppen auf. Dies geschieht u.a. in Form von eigenen Umweltausstellungen, Faltblättern, Broschüren, Büchern, Newslettern, Internetpräsentationen oder Fachtagungen. Das Haupteinsatzgebiet für das FÖJ ist unsere Umweltausstellung.

Stimmen bisheriger FÖJler

„Das ZUK ist eine ziemlich schöne Einsatzstelle. Die Kolleg*innen sind super freundlich. Man fühlt sich gut aufgehoben und ernst genommen. Wenn man Ideen hat, kann man sie gerne einbringen und es wird versucht sie umzusetzen. Das Arbeiten im Ausstellungsteam ist harmonisch und man bekommt viel vom ZUK und der Stiftung mit. Außerdem darf man an vielen Projekten mitwirken und hat abwechslungsreiche Aufgaben."
"Neben den tollen Kolleg*innen, dem super Arbeitsumfeld und der spürbaren Mitwirkung an Projekten, ist noch die leckere Kantine zu erwähnen. Im ZUK kann man sich wohlfühlen.“
 
Welche Aufgaben erwarten dich?
Ab Frühjahr 2022 präsentieren wir unsere Ausstellung zum Thema "Stadt der Zukunft". In der interaktiven Ausstellung erfährt man, wie ein nachhaltiges Leben in der Stadt angesichts zukünftiger Herausforderungen wie z.B. dem Klimawandel möglich ist. Parallel bereiten wir schon eine neue Ausstellung vor. Diese wird voraussichtlich zum Thema „Circular Economy“ sein. Im Rahmen eines FÖJ erwarten dich vielseitige Aufgaben rund um diese Ausstellungsthemen. Im Einzelnen sind das: 
  • Führungen durch die Ausstellung – meistens von Schulklassen
  • Vor- und Nachbereitung des pädagogischen Begleitprogramms zur Ausstellung
  • Vorbereiten von und Mitwirken bei Aktionstagen (z.B. bei Ferienpassaktionen)
  • Vorbereiten von und Mitwirken bei kleineren Veranstaltungen, wie Vorträge zu den Ausstellungsthemen oder Lehrerfortbildungen
  • Unterstützen bei der Präsentation der Ausstellung auf Tagungen und Messen etc.
Aktueller Kommentar zum FÖJ 2021/22
"Das FÖJ hier im ZUK ist super, um viele Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu bekommen. Man lernt viele neue Bereiche kennen und das bei einer tollen Arbeitsatmosphäre! Auch spannende Veranstaltungen und Ausstellungen sind trotz Corona wieder möglich."
 
Wenn Du bei uns ein FÖJ machst, dann wirst Du:
  • viel mit Menschen zu tun haben.
  • viel umweltpädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
  • gelegentlich Öffentlichkeitsarbeit machen.
  • gelegentlich wissenschaftlich arbeiten.
  • viel Büroarbeit und Verwaltung kennenlernen.
  • gelegentlich umweltpolitisch tätig sein, z.B. Kampagnen und Aktionen vorbereiten.
  • gelegentlich internationale / interkulturelle Kontakte haben.
  • gelegentlich praktisch / handwerklich arbeiten.
  • gar nicht Tiere betreuen und versorgen.
  • gar nicht bei Wind und Wetter draußen sein (ca. 0% Deiner Arbeitszeit).
Wie ist das Umfeld der Einsatzstelle?

Das ZUK ist gut per Rad oder Bus zu erreichen. Vom Altstadt Bhf. braucht man 15 min zu Fuß. Auf dem Gelände befinden sich auch die DBU und das DBU Naturerbe sowie ein großer Garten.

Das Büro teilst du dir mit zwei Kolleginnen aus dem Ausstellungsteam. Du arbeitest bei uns aber nicht nur im fünfköpfigen Team mit, sondern kannst auch in die Arbeit der anderen 25 Kolleg*innen hineinschnuppern. Dazu gehört z.B. die Vorbereitung von Messeauftritten oder die Organisation des Deutschen Umweltpreises.
 
Der nächste Bahnhof liegt ca. 1,3 km entfernt, der nächste Laden ca. 0,2 km.
Was ist noch wichtig?
Bei uns finden regelmäßig Veranstaltungen zu unterschiedlichen Umweltthemen statt, an denen du teilnehmen kannst. Außerdem wirst du durch die Teilnahme an Messen oder dem Umweltpreis die Gelegenheit haben, Dienstreisen in andere Städte zu unternehmen. Auch über die von der DBU geförderten Projekte wirst du einiges erfahren, das dir vielleicht Ideen und Anregungen für deine zukünftige Berufswahl gibt.